Elektronik und Software

Steigerung des Funktionsumfangs moderner Analysesysteme

Integrierte Software und Mikroelektronik sind ein wesentlicher Bestandteil von modernen Analyse- und Steuerungssystemen. Bei der Entwicklung eines neuen Produktes oder auch der Weiterentwicklung eines bestehenden Systems ist es von Vorteil, wenn der Funktionsumfang und der Integrationsgrad der Steuerungs-Hardware und -Software bereits im Demonstrator denjenigen des späteren Produktes entsprechen. Wir begleiten Sie im kompletten Entwicklungsprozess, von der Konzeption über Layout und Design bis hin zur Integration und Fertigung einzelner Systeme. Dabei bieten wir verschiedene Hardwarelösungen an, egal ob es sich um Steuerungs- oder Analysegeräte handelt, die per USB an einen PC angeschlossen werden, oder um eigenständige Systeme mit integrierter Benutzerschnittstelle. Zum Einsatz kommen, je nach Funktionsumfang, sogenannte Bare-Metal-Microcontroller Systeme oder integrierte Linux-Systeme.

Ihr Vorteil

  • Schnelle Entwicklungszeiten,
  • Kostenreduzierung des Entwicklungsprozesses aufgrund besserer Planbarkeit und Systemintegration,
  • gesteigerte Leistungsfähigkeit und Robustheit des Systems,
  • Prototypenfertigung bis hin zur Kleinstserie,
  • Ein- bzw. Ausstieg an jedem Punkt des Entwicklungsprozesses,
  • Unterstützung bei der Überführung des Demonstrators in eine Massenfertigung.

Unsere Erfolgsfaktoren

  • Langjährige Erfahrung in der Durchführung interdisziplinärer Entwicklungsprojekte,
  • mehr als 10-jährige Praxiserfahrung in Soft- und Hardwareentwicklung,
  • kontinuierliche Entwicklung eigener Schaltungsmodule, um schnell zum funktionellen Design zu gelangen.

Zur Durchführung der Arbeiten verfügen wir über einen Schablonendrucker zum Auftragen der Lötpaste für SMT-Bestückung, ein Pick and Place System zur SMT-Bestückung von passiven bis hin zu BGA-Bauelementen, einen Reflow-Lötofen für Leiterplatten bis 300 x 230 mm und ein Lötsystem zur Bestückung von THT-Bauelementen. Optische Inspektionen führen wir mittels Mikroskop und 3D-Mikroskopie durch.

Typische Anwendungsgebiete

  • Entwicklung integrierter Steuerungssysteme für Labor-, Analyse- und Messgeräte,
  • Entwicklung von Teilschaltungen bzw. Teilkomponenten für bestehende Systeme,
  • Überführung der elektronischen Schaltungen in 3D-Modelle zur Einbindung in die mechanische Konstruktion,
  • Laborautomatisierung von bestehenden Geräten, auch in Kombination mit Neuentwicklungen,
  • Leiterplatten-Bestückung von Mustern und Kleinstserien,
  • Softwareentwicklung  für embedded Systems in C/C++ sowie für Laborautomation in LabVIEW und C/C++,
  • Softwareentwicklung  für Auswertungssysteme in Zusammenarbeit mit unserem Simulationsteam.
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
© Foto Fraunhofer ICT-IMM