Willkommen beim Fraunhofer IMM in Mainz

VIRTUAL OPEN HOUSE 2020

3 Tage – 3 Themen: Aus gegebenem Anlass geht unser Open House dieses Jahr online! Drei spannende Themengebiete erwarten Sie: nachhaltige Chemie, wasserstoffbasierte Energieversorgung und personalisierte Diagnostik.

mehr Info

Hydrogen Online Conference

Besuchen Sie unseren Stand auf der weltgrößten Online-Wasserstoffkonferenz am 8. Oktober 2020

mehr Info

Webinar SelectBIO

Continuous scalable Grignard reagent formation: Transferring research results into application

mehr Info

Fraunhofer Solution Days

Sie wollen mehr über wasserstoffbasierte Energieversorgung oder über Flow Chemistry erfahren? Dann besuchen Sie unseren virtuellen Messestand in der Rubrik Maschinen- und Anlagenbau und diskutieren Sie live im Chat mit unseren Experten.

mehr Info

Automatisierungs-technologien in der medizinischen Forschung

Die Fraunhofer-Gesellschaft bündelt die Expertise von 23 Fraunhofer-Einrichtungen im Innovationscluster »Produktion für Intelligente Medizin« - wir sind mit dabei!

mehr Info

MAKING THE DIFFERENCE

Unser Jahresbericht 2019/20 ist online! (english only)

mehr Info

DECARBONIZING SHIPPING

Fraunhofer IMM participates in a maritime innovation project looking to install the world’s first high-power fuel cell to be powered by green ammonia on a vessel.

mehr Info

INCITE PROJECT KICK-OFF

Launch of a new H2020 project aiming to incite a transition to a more flexible and sustainable chemistry by taking novel integrated upstream and downstream processing paths involving flow chemistry and membrane technology in two chemo-enzymatic processes to an industrial level.

mehr Info

Nanoskalige 3D-Strukturen aus Metall mit Laserlicht erzeugen

BMBF-Projekt LAMETA untersucht die Herstellung metallischer Nanostrukturen aus der Gasphase mittels Laserdirektschreiben unter Ausnutzung der 2-Photonen-Absorption

mehr Info

Folgen Sie uns auf Twitter!

@FraunhoferIMM

mehr Info

Erweiterungsbau

Die infrastrukturelle Erweiterung und Kompetenzerweiterung durch Infrastrukturaufbau durch Errichtung eines Erweiterungsbaus mit Laborräumen, Technikum und Erstausstattung am Standort Carl-Zeiss-Straße 18-20, 55129 Mainz wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Wir sind für Sie da!

Sehr geehrte Kunden und Partner,

die Corona-Pandemie beeinträchtigt unser Leben sowohl privat als auch geschäftlich nun seit Monaten und stellt die gesamte Welt vor eine noch nie dagewesene Herausforderung. Wir wissen zwar nicht, wann wir als Gesellschaft wieder zur Normalität zurückkehren können, doch wir am IMM setzen alles daran, diesen Weg nicht zu gefährden.

Der Schutz und die Gesundheit unserer Mitmenschen und Mitarbeiter ist und bleibt daher unsere oberste Priorität und steht an vorderster Stelle des umfangreichen Maßnahmenplans, den wir seit dem Beginn der Pandemie konsequent im Institut umsetzen.

So können wir weiter für Sie da sein – teilweise aus dem Büro, teilweise aus dem Homeoffice. Bitte wenden Sie sich am besten per E-Mail an Ihren persönlichen Ansprechpartner / Ihre Ansprechpartnerin. Oder senden Sie Ihre Anfrage an info(at)imm.fraunhofer.de. Telefonisch erreichen Sie uns unter +49 (0)6131 990-0. Wir leiten Ihre Anfrage dann gerne an die richtige Stelle weiter.


Bleiben Sie gesund!


Corona-Virus
© Pixabay

Klimaneutrale Energieversorgung der Zukunft

BlockCell
© Fraunhofer IMM
BlockCell-Anlage in Container

Die Suche nach einer effizienten und dabei auch noch möglichst ökologischen und perspektivisch wenigstens CO2-neutralen Strom- und Wärmeversorgung beschäftigt vom Besitzer eines Einfamilienhauses über die Planerin für ganze Wohnsiedlungen bis hin zu Unternehmen nahezu alle. Der am 18.11. vorgestellte Prototyp unseres Brennstoffzellen Blockheizkraftwerks (BHKW) verspricht nach erfolgreichem Probebetrieb eine entsprechende Lösung im Maßstab kleiner Wohnsiedlungen. Mit bis zu 50 kWel und einer Gesamteffizienz des Blockheizkraftwerks größer 95 % wurde eine Technologiebasis geschaffen, deren Systemeffizienz deutlich weniger vom aktuell betriebenen Lastszenario abhängt, als dies bei Nutzung von Verbrennungsmotoren im BHKW der Fall ist. Zudem sinken die Wartungsanforderungen durch den weitgehenden Verzicht auf bewegliche Teile. Auch wenn aktuell Erdgas aus dem Leitungsnetz Verwendung finden soll, so ist durch Anbindung an eine Biogasanlage CO2-Neutralität problemlos erreichbar.

Forschungsbereiche am Fraunhofer IMM

Unsere Wissenschaftler forschen und entwickeln in den zwei Bereichen Energie- und Chemietechnik (Prozesse, Reaktoren, Anlagen) sowie Analysesysteme und Sensorik (Methoden, Komponenten, Systeme). In diesen Säulen organisieren wir unsere Kompetenzen nach den Prioritäten Nachhaltiges Wirtschaften und Energie, Gesundes Leben, Intelligente Mobilität und Zivile Sicherheit. Wir tragen mit system- und technologieorientierten Innovationen zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden und Partner bei. Dabei stehen wir für verantwortungsbewussten Umgang mit neuen Technologien und für nachhaltige Entwicklung zum Nutzen für die Wirtschaft und zum Vorteil für die Gesellschaft.

 

Energie- & Chemietechnik

„Wir verbessern die Zuverlässigkeit und Wirksamkeit kompakter Stoff- und Energiewandlungssysteme sowie dezentraler, mobiler Energieversorgungseinheiten.“

 

Analysesysteme & Sensorik

„Wir kombinieren und integrieren fluidische Elemente und Sensoren in intelligenten Systemen und schaffen so neue Einsatzmöglichkeiten“

Flyer und Datenblätter des Fraunhofer IMM

ANMELDUNG

für Informationen des Fraunhofer IMM