Ihren Prozessen fehlt es an Intelligenz? Wir bringen ihnen bei, sich zu verstehen, sich zu vernetzen und zu interagieren.

Prozessmonitoring

Optimierung von Prozessparametern durch Vor-Ort Medienanalytik

Titrationschip
© Foto Fraunhofer ICT-IMM

Titrationschip

Die Überwachung der chemischen, prozessrelevanten Parameter bei industriellen Produktionsprozessen ist neben der Kontrolle der physikalischen Parameter ausschlaggebend für eine sichere Prozessführung.   Intelligente Analysesysteme können entweder in-line oder on-line, also im Bypass, permanent diese Parameter überwachen. Sie erleichtern durch die zeitnahe Bereitstellung der Analyseresultate die automatisierte Überwachung, Steuerung und Regelung der Prozesse, darüber hinausgehend in Abhängigkeit von der Konfiguration sogar deren Optimierung.

 „Wir verbessern Ihre on-line Analytik für Industrie 4.0 Anwendungen.“


Unsere Systeme eignen sich besonders für Anwendungen mit kurzen und mittleren Parameterhalbwertszeiten. Dabei können ein oder mehrere Parameter ermittelt und verschiedene Analysemethoden (chemisch, optisch und optisch-spektroskopisch) kombiniert werden:

  • Direktmessung (pH-Wert, Redoxpotential, Leitfähigkeit, Potentiometrie mit ionenselektiven Elektroden, Brechungsindex, Dichte, Viskosität),
  • on-line Titration,
  • Photometrie/Spektroskopie,
  • Voltammetrie.

Angebot an unsere Kunden

Klassische Einsatzgebiete für solche Monitoringtechnologien finden sich in der Galvanotechnik, chemischen Prozesstechnik, Wasseranalytik, Biotechnologie und Lebensmitteltechnologie.

  • Kundenspezifische Entwicklung von Monitoringsystemen und Sensorik für das automatisierte Vor-Ort-Monitoring von Prozessmedien,
  • individuelle Abstimmung auf die Analyseaufgaben und Einsatzgebiete,
  • digitale Aufbereitung der Parameter und Abruf über Schnittstellen.

Gleich ob Sie ein bestehendes Monitoring verbessern oder eine Prozessüberwachung neu etablieren möchten, greifen Sie gerne auf unser Expertenwissen zurück.