Frankfurt/M.  /  10. Juni 2024  -  14. Juni 2024

ACHEMA 2024

Auf der ACHEMA 2024 zeigen wir ausgewählte Entwicklungen aus unseren Geschäftsbereichen Chemie. Die Schwerpunkte liegen in den Themen Flow Chemistry und nachhaltige Syntheseverfahren.

Besuchen Sie uns vom 10.-14. Juni 2024 auf der ACHEMA 2024 auf dem

  • Flow Chemistry Pavillon in Halle 9.0 Stand E64 und
  • Fraunhofer-Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Allianz Chemie in Halle 6 Stand D49

Vereinbaren Sie einen Termin und kommen Sie ins Gespräch mit unseren Experten der angewandten Forschung.

Unsere Exponate

Unsere Exponate konzentrieren sich auf die industrierelevante Forschung und Entwicklung in der Flow Chemistry - Vom Labor zur Produktion. Der Schwerpunkt unserer Exponate liegt auf der Organometallchemie basierend auf Zink und Magnesium (Grignard-Reagenzien), der Fotochemie und der Elektrochemischen Synthese.

Modulare Reaktoren/ Skalierung Mikroreaktoren – worum geht es bei uns genau?

Das Fraunhofer-Leitprojekt "ShaPID" will zeigen, dass eine nachhaltige, grüne Chemie durch Innovationen in der Prozessintensivierung und Digitalisierung erreicht werden kann.

Speziell angepasste Reaktortechnik wie Milli- und Mikrostrukturreaktoren ermöglichen eine präzise Steuerung der Bedingungen kontinuierlicher chemischer Produktionsprozesse. Damit werden die Grenzen konventioneller Anlagen überwunden und die Basis für eine Prozessintensivierung gelegt.

Das im Projekt verfolgte modulare Reaktorkonzept erlaubt verschiedene individuelle Anpassungen an spezifische Prozessbedürfnisse und ermöglicht gleichzeitig ein Scale-up zur Erreichung höherer Produktionsraten.

Zu den weiteren Merkmalen des Reaktorkonzepts gehört, dass verschiedene Module entweder einzeln oder in Reihe geschaltet betrieben werden können und dass der Strömungsweg innerhalb der Module durch verschiedene Verteilerplatten, die die Anzahl der verwendeten Kanäle und deren Reihenfolge bestimmen, verändert werden kann. Die durch die additive Fertigung erreichte Gestaltungsfreiheit für die Verteilerplatten spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Eine erste große Anzahl verschiedener Module wurde realisiert, um sowohl Untersuchungen im Labormaßstab als auch Pilotversuche für verschiedene reaktive Zwischenprodukte im ShaPID-Demonstrationskoffer "Efficient Building Blocks" abzudecken, wobei Durchsatzbereiche bis zu mehreren Litern pro Stunde und Verweilzeiten im Bereich von wenigen Minuten angestrebt werden.