Assayentwicklung, -Modifikation und Systemintegration

Kernprozess vieler molkularbiologischer Nachweisreaktionen

Herzstück einer molekularbiologischen Nachweismethode ist der sogenannte Assay, ein standardisierter Reaktionsablauf zum Nachweis einer Substanz. Ändert sich die Anwendungsumgebung, so müssen die biochemischen Prozesse in der Regel angepasst werden. Hierbei reicht die reine Anpassung der Automations-Hardware nicht aus, sondern manche Schritte des genutzten Assays müssen modifiziert werden. Durch annähernd 15 Jahre Projekterfahrung auf diesem Gebiet kennen wir die besonderen Anforderungen, die bei der Durchführung von biochemischen Prozessen in einem Lab-on-a-Chip- oder einem Automationsumfeld auftreten. Unsere Expertise sowie das breite und zugleich tiefe Verständnis der Assayentwicklung in Verbindung mit unserer Erfahrung im Bereich des Systems Engineerings, ermöglicht die erfolgreiche Assaymodifizierung und deren mikrofluidische Integration.

Ihr Vorteil

  • Wir passen ihren Assay einer Automations- oder mikrofluidischen Umgebung an oder entwickeln einen neuen Assay spezifisch für ihre analytische Fragestellung,
  • dank unserer Möglichkeiten der Automation und Kunststofffertigung können wir den Assay unmittelbar in eine neue Anwendungsumgebung einfügen und testen,
  • alle Assays werden in Machbarkeitsstudien überprüft und bei Bedarf weiter optimiert.

Unsere Erfolgsfaktoren

  • Mehr als 15-jährige Praxiserfahrung im Umgang mit biochemischen Assays sowie deren Entwicklung und Weiterentwicklung,
  • erfahrenes Team aus Biologen, Chemikern und Biotechnologen,
  • Einbeziehung des Kunden in allen wichtigen Stufen des Entwicklungsprozesses.

Zur Durchführung der Arbeiten verfügen wir über ein biologisches Labor der Sicherheitsstufe 1 nach Gentechnik und Biostoff-Verordnung sowie über tiefe Kenntnisse der Mikrobiologie, insbesondere Zellkultur und Kultivierung von Bakterien.  Die Ausstattung umfasst weiterhin qPCR Systeme, Fluoreszenzmikroskope und Durchflusszytometer.

Typische Fragestellungen

  • Nukleinsäure-basierte Tests und ihre Integration in mikrofluidische Kartuschen (umfasst Probenvorbereitung und Extraktion, Amplifikation und Gefriertrocknung von Reagenzien),
  • zellspezifische immunomagnetische Separation,
  • kosteneffiziente Plasmid-DNA Isolierung aus einem Liter Bakterienkultur,
  • Integration von ELISA-basierten Assays,
  • Anreicherung von Proteinen und Zellen/Bakterien aus einem großen Volumen (ohne Chromatographie-Methoden oder Zentrifugation).
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
© Foto Fraunhofer ICT-IMM