Optische Spektroskopie

Bestimmung von Materialeigenschaften mit spektroskopischen Methoden

Methoden der optischen Spektroskopie eignen sich hervorragend, um bestimmte Materialeigenschaften wie Bindungsenergie, chemische Zusammensetzung, Struktur oder optische Dichte zu bestimmen. Diese wiederum werden oft mit dem spezifischen Zustand einer Substanz korreliert. Eine sensorische Erfassung wie bei der Online-Analyse von chemischen Lösungen zwecks Voruntersuchung oder Erstellung von Kalibrierfunktionen bedarf dabei spektroskopischer Analysen, die mit ausgereiftem Laborequipment durchgeführt werden.

Ihr Vorteil

Wir bieten unseren Kunden die Durchführung von spektroskopischen Messungen im Rahmen von technologischen Machbarkeitsstudien an sowie die Auswertung der gewonnenen Daten. Dies ist die Basis für die Auslegung von speziell an den Kundenbedarf angepasster Sensorik in der chemischen, industriellen sowie biologischen Analytik. Auf Wunsch erfolgt die Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse in miniaturisierte optische Sensorsysteme, angepasst auf die Bedürfnisse des Endnutzers. Unsere Expertisen in Simulationsprozessen, Optik, Spektroskopie und Fertigungsverfahren ergänzen sich dabei perfekt.

Unsere Ausrüstung

Zur Durchführung spektroskopischer Analysen steht uns eine Reihe von kommerziellen Spektrometern basierend auf unterschiedlichsten optischen Methoden zur Verfügung.

  • Perkin Elmer UV-VIS-NIR Lambda 1050, Transmission und Reflexion,
  • Nicolet Magna 750 FTIR mit ATR-Einsatz und Durchflusszelle,
  • i-Raman Plus Polytec mit Fasersonde und Mikroskop,
  • Yokogawa AQ6370C 600-1700 nm OSA,
  • Refraktometer DSR l Schmidt+Haensch,
  • Cary Eclipse Fluoreszenz Spektrophotometer, Agilent Technologies.

Typische Anwendungsgebiete

  • Bestimmung des Wassergehalts, des Oxidationsgrades und der Total Base Number (TBN) mittels MIR-Spektroskopie,
  • Bestimmung des Wasserstoffperoxid- und des Schwefelsäuregehalts in DSP-Lösungen mittels UV-VIS-Spektroskopie,
  • Nachweis von chemischen Verbindungen in Katalysatorschichten mittels Ramanspektroskopie,
  • Messung der Glukosekonzentration in Blut oder interstitieller Flüssigkeit mittels NIR-Spektroskopie,
  • Nachweis von giftigen Gasen mittels FTIR-Spektroskopie,
  • Nachweis von Fluoreszenzlicht zur Zellzählung oder zur Umsetzungskontrolle bei der PCR.
UV-VIS
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
Küvette in UV-VIS
© Foto Fraunhofer ICT-IMM
FTIR
© Foto Fraunhofer ICT-IMM